Mie Miki 1280x720

© Marco Borggreve

Mie Miki
Sonntag, 23. Juni 2019, um 17.00 Uhr

Haus Eyll, Straelen-Hetzert,

Anfahrt

Eintrittspreise:

Regulär: 25,50 €
Kulturring-Mitglieder: 21,00 €
Tickets


Geboren in Tokyo
Studium in Trossingen (Akkordeon) und in Hannover (Klavier).

Auf ihre Anregung hin entstanden über 60 Solo- und Kammermusikwerke mit Akkordeon, u.a. von Y.Takahashi, T.Hosokawa, A.Hölszky, H.J.Hespos, N.A.Huber, H.Hayashi, T.Ichiyanagi, M.Ishii, T.Yoshimatsu, Sven-Ingo Koch, A.Gondai, M. Mochizuki, Frank Zabel, M.Nomura und Diego Ramos.
Als Solistin ist Mie Miki international mit vielen bedeutenden Orchestern aufgetreten, so mit dem Orchestre de la Suisse Romande, New Japan Philharmonic, Gothenburg Symphony Orchestra, NHK-Symphony Orchestra, Tokyo Philharmonic Orchestra und dem belgischen National Orchester u.a. mit den Dirigenten Seiji Ozawa, Hiroyuki Iwaki, Yutaka Sado, Hiroshi Wakasugi, Mario Venzago und Charles Dutoit.
Mehr als 29 Schallplatten- und CD-Aufnahmen mit Mie Miki wurden in den letzten Jahren u.a. bei BIS, Philips, SONY, DENON, Vanguard Classics, Naxos, Brillant Classics, Camerta Tokyo und King International veröffenlicht.   "Mie Miki Accordion J.S.Bach" erhielt den Record Academy Award 1997 in Japan. 
Eine Konzertreihe " Mie Miki Accordion Works " mit zahlreichen Uraufführungen findet seit 1988 regelmäßig in Tokyo statt. Diese Reihe erhielt im April 2014 „Music Pen Club Awards 2014“.
Mie Miki ist Professorin für Akkordeon und seit April 2013 Prorektorin für künstlerische Exzellenz an der Folkwang Universität der Künste Essen und Ehrenprofessorin am Xinjian Arts College in der V.R. China. 
Als Pädagogin hat Mie Miki eine Reihe von Preisträgern Internationaler Wettbewerbe ausgebildet, sowie Professoren und Dozenten von Musikhochschulen weltweit.

Ihre CD „Das Wohltemperierte Akkordeon“ bekam Gramophone Awards 2017 und Oktober 2018 den Opus Klassik Preis in der Kategorie „Instrumentalistin des Jahres“.