Konzert
Artem Yasynskyy
Samstag,
27.11.2021
17.00
Einlass: 16:00
Forum im Schulzentrum Straelen, Fontanestr. 7
Preis (Vorverkauf): 15,00
Preis (Vorverkauf für Mitglieder): 12,00
Preis (Abendkasse): 17,00
Preis (Abendkasse für Mitglieder): 14,00

- DER VORVERKAUF STARTET SCHON BALD -

Vorverkaufsstellen:

in Straelen:

Kulturring Straelen, Bürgerservice im Rathaus

 

Hier geht's zur Kartenreservierung

 

Programm:  (Änderungen vorbehalten)

Domenico Scarlatti (1685 – 1757)
3 Sonaten (7´)
---
Franz Schubert (1797-1828)
Klaviersonate D-Dur D.850 op.53
I. Allegro Vivace
II. Con moto
III. Scherzo: Allegro Vivace - Trio
IV. Rondo: Allegro moderato
(35´)
---
PAUSE
---
Johann Sebastian Bach (1685 – 1750)
7 Sinfonien (12´)
---
Sergei Prokofiev (1891-1953)
Klaviersonate Nr.8 B-Dur Op.84
I. Andante dolce
II. Andante sognando
III.Vivace
(28´)

 

Infos zum Künstler:

ARTEM YASYNSKYY wurde 1988 in eine Musikerfamilie in Donezk, Ukraine geboren. Mit sieben Jahren begann er seine Ausbildung an der Spezialmusikschule für begabte Kinder und gab im Alter von acht Jahren sein erstes Konzert. An der staatlichen Musikhochschule Prokofjew in Donezk absolvierte er ein pianistisches Studium mit Auszeichnung und hatte bereits in dieser Zeit zahlreiche Wettbewerbserfolge.

Seit 2010 lebt er in Bremen und absolvierte an der dortigen Hochschule für Künste zuerst ein Aufbau- und ein Masterstudium bei Professor Patrick O'Byrne, die er ebenso wie sein Konzertexamen im Juni 2018 mit Auszeichnung meisterte.

Von 2015 hat er einen Lehrauftrag im Hauptfach Klavier an der Hochschule für Künste. Seit 2019 ist er dort als Lehrkraft für besondere Aufgaben tätig. Während seines Studiums in Bremen erhielt Artem Yasynskyy den Steinway-Förderpreis in Hamburg und war Stipendiat der Hans und Stefan Bernbeck- Stiftung, des Carl-Heinz Illies - Förderstipendiums der Deutschen Stiftung Musikleben und des London Keyboard Charitable Trusts. Zahlreiche Konzertauftritte führten ihn nach Europa, Südkorea, Japan, Russland, USA, Kanada und Australien. Er nahm an Meisterkursen u.a. bei Paul Badura-Skoda, Mikhail Woskressensky und Dmitri Bashkirov teil und war auf bedeutenden Festivals wie den "Raritäten der Klaviermusik" in Husum, dem Bremer Musikfest, dem Honens Festival in Calgary, Canada, und dem Paderewski Festival in Raleigh, North Carolina (USA), Gina Bachauer Artist Series in Salt Lake CIty (USA) zu Gast.

Im Juli 2021 hat Artem Yasynskyy den 2. Preis und fünf andere Preisen bei den Sydney International Piano Competition gewonnen. Er ist Gewinner der Goldmedaille sowie des Publikumspreises bei der Cincinnati World Piano Competition in Ohio/USA und wurde im September 2015 einer von drei Finalisten bei der Honens Piano Competition in Calgary, Kanada. Zuletzt gewann er den dritten Preis bei dem Top of the World-Wettbewerb in Tromsö, Norwegen. Ferner ist er u.a. Preisträger des internationalen Klavierwettbewerbs „Gina Bachauer“ in Salt Lake City/Utah, der Sendai International Music Competition in Japan und des internationalen Klavierwettbewerbs Gian Battista Viotti in Vercelli/Italien.

Die Produktion einer CD mit Werken von Joseph Hofmann beim Naxos International Grand Piano Label war der Hauptpreis beim ersten deutschen Wettbewerb Polnischer Musik in Hamburg. Seine zweite CD mit 18 Sonaten von Domenico Scarlatti erschien im Januar 2018 beim Naxos Label.

Auftritte mit Orchestern wie der Utah Symphony in Salt Lake City, dem Cincinnati Symphony Orchestra, dem Calgary Philharmonic Orchestra, dem National Orchestra of Ukraine, dem Donetsk State Orchestra, dem Carlo Coccia Symphony Orchestra, dem Koszalin Philharmonic Orchestra, dem Sendai Philharmonic Orchestra, oder dem Karelia Philharmonic Orchestra boten ihm Gelegenheit, viele bedeutende Werke der europäischen Klavierkonzertliteratur aufzuführen.

Im Jahr 2016 war er mit einem Solo-Rezital in der New York Carnegie Hall zu Gast. In Deutschland trat er u. a. im Sendesaal Bremen, Konzerthaus Berlin, im Bremer Theater, bei den "Raritäten der Klaviermusik" in Husum und in der Hamburger Laeiszhalle auf. Sendungen seiner Live-Auftritte wurden u.a. von Radio Bremen, Deutschlandradio Kultur, NDR 3, WDR 3, CBC-Radio Kanada und BYU-Radio in Utah ausgestrahlt. Seine erste CD mit größtenteils unveröffentlichten Werken des polnischen Klaviermeisters Hofmann erschien 2015 bei Naxos und erhielt in der Fachpresse begeisterte Kritiken. Er hat eine besondere Hingabe für die Alte Musik. So erschien im Januar 2018 seine zweite CD mit 18 Sonaten von Domenico Scarlatti ebenfalls bei Naxos und erhielt abermals hervorragende Rezensionen.

Allgemeiner Hinweis zur CORONA-Situation - ab August 2021

Zutritt zur Veranstaltung haben nur GGG-Personen mit Nachweis! Es gilt Maskenpflicht außer am festen Sitzplatz!

Außerdem gelten die allgemeinen Abstandsregeln und Hygienemaßnahmen gemäß der zum Zeitpunkt der Veranstaltung geltenden Coronaschutzverordnung für Nordrhein Westfalen.
Besucher mit Krankheitssymptomen ist der Eintritt zur Veranstaltung untersagt!
Mit dem Kauf einer Eintrittskarte werden die besonderen Regelungen und deren Einhaltung verbindlich anerkannt.
Eine Nichtbeachtung führt zum Ausschluss von der Veranstaltung.

Wegen der sich ständig ändernden CORONA-Situation kann es trotz aller Maßnahmen dennoch zu einer kurzfristigen Absage dieser Veranstaltung kommen!