• Header-Startseite2017.jpg

Nächste Veranstaltung

Kulturring Revue - 50 Jahre Kulturring Straelen

Plakat Geburtstagsrevue ergebnis

Aktuelles

Das besondere Buch

Der neue AnhängerBesuchen Sie die Kommentare und Originaleinträge in unserem tatsächlich real existierenden Künstler-Gästebuch. Ein interessanter Einblick auf die Sichtweise der Künstler. Hier gehts zum virtuellen Gästebuch...

Soziale Medien

Zhu und Peter ergebnis2 Klavierkonzerte
mit der Pianistin Lisa Zhu (Deutschland)
und der Pianistin Claudia Peter (Deutschland)


Mittwoch, 25. und Freitag 27.07.2018, 19 Uhr
ev. Kirche, 47638 Straelen, Bahnstr. 


Eintritt frei (um Spenden wird gebeten)



2 KlavierkHusin und Chen ergebnisonzerte
mit dem Pianisten Vinsenso Julius Pratama Husin (Indonesien)
und der Pianistin Yaoxin Chen (China)


Mittwoch, 01. und Freitag 03.08.2018, 19 Uhr
ev. Kirche, 47638 Straelen, Bahnstr. 

Eintritt frei (um Spenden wird gebeten)

 

 Lisa Zhu, geb.2002 in Düsseldorf, begann mit fünf Jahren mit dem Klavierspiel. Ein Jahr später gewann sie den 1. Preis bei Jugendmusiziert. Es folgten der 1.Preis beim westfälischen Van Bremen Klavierwettbewerb in Dortmund, sowie ein erneuter 1.Preis bei Jugendmusiziert und die zusätzliche Auszeichnung mit dem Förderpreis der Kreissparkasse Düsseldorf. 2012 wurde sie als Jungstudentin in die Klavierklasse von Professor Barbara Szczepanska der Robert-Schumann-Hochschule aufgenommen und gab im selben Jahr ihr Konzertdebüt mit der Kölner Sinfonietta. 2013 erhielt Lisa den Lions-Jugendmusikpreis und 2014 der 1. Preis auf Regional-und Landesebene bei Jugendmusiziert. Des Weiteren wurde sie mit dem Trimborn-Preis ausgezeichnet. 2017 nahm sie erneut bei Jugend musiziert teil, und gewann auf Bundesebene den 1. Preis mit voller Punktzahl. Außerdem hat sie bei vielen Konzerten im In- und Ausland mitgewirkt und an verschiedenen Meisterkursen, u.a. in Fulda, Vilnius und Warschau teilgenommen.
Zurzeit besucht Lisa die 11.Stufe des Erzbischöflichen Suitbertus Gymnasiums Düsseldorf.

Claudia Peter wurde am 12.12.2002 geboren und erhält seit ihrem fünften Lebensjahr Klavier-
unterricht in der Musikschule Calw (Nordschwarzwald), zunächst bei Frau Marianne Bender und seit 2017 bei Frau Mamiko Takegahara. Im Jahr 2016 gewann sie beim nationalen "Kleinen-Schumann-Wettbewerb" in Zwickau den 1.Preis und beim "Internationalen Klavierwettbewerb Jugend" in Essen den Mozart-Sonderpreis. Bei weiteren internationalen Klavierspielwettbewerben in Braunschweig ("Grotrian-Steinweg") wurde ihr 2015 der 1.Preis und 2017 der 3.Preis sowie in Hamburg ("Steinway") 2013 der 2.Preis zuerkannt. In Nürnberg erhielt sie 2015 beim dortigen nationalen Klavierwettbewerb den 2.Preis. Bei ihren vier Teilnahmen am Klavierwettbewerb des "Tonkünstlerverbandes Baden-Württemberg" gewann sie jeweils den 1.Preis, einmal mit Auszeichnung und einmal zusätzlich den Mozart-Preis. Auch bei ihren regelmäßigen Teilnahmen am Wettbewerb "Jugend musiziert" erhielt sie in den Kategorien Klavier solo und Klavier duo auf Regional- und Landesebene jeweils den 1.Preis, überwiegend mit der Höchstpunktzahl. Beim Klavierwettbewerb in Kooperation mit „Jugend musiziert“ in Bad Herrenalb wurde ihr 2017 der 2.Preis zuerkannt. Bereits im Alter von 10 Jahren spielte Claudia den Solopart im 3. Satz des Klavierkonzertes D-dur von Joseph Haydn sowie mit 12 Jahren den 1. Satz des 1. Klavierkonzertes von Felix Mendelssohn-Bartholdy, jeweils mit der Jungen Philharmonie Calw. Im Sommer 2017 absolvierte Claudia einen Meisterkurs bei Frau Prof. Milena Chernyavska. Zusätzlich spielt Claudia seit ihrem 10. Lebensjahr Violine und ist seit 2017 Orchestermitglied in der „Jungen Philharmonie Calw“.

Vinsenso Julius Pratama Husin wurde 1993 in Semarang, Indonesien geboren. Er studiert Klavier und Orchesterleitung an der Robert-Schumann Hochschule und Kölner Musikhochschule bei Lisa Smirnova, Paolo Giacometti und Alexander Rumpf. Als Pianist gewann er mehrere Preise, unter anderem den ersten Preis beim Klavierwettbewerb in Bali, an dem er im Finale seine eigene Komposition spielte. Des Weiteren gewann er den ersten Preis beim Steinway-Förderpreis Düsseldorf. Er gab Konzerte und Recitals in verschiede Musikfestivals wie Rhein-Ruhr Klavierfestival, The Holland International Music Sessions und Jakarta Neujahrskonzert. Er besuchte mehrere Meisterkurse bei renommierten Musikern wie Ewa Kupiec, Jan Wijn, Klaus Hellwig, Sergej Osokins, Georg Friedrich Schenk und Eugen Injic. Im Jahr 2017 schloss er sein Bachelor-Klavierstudium mit Auszeichnung ab. Als Dirigent hat er bereits Das Twilight Youth Orchester und die Philharmonie Südwestfalen geleitet. Vinsenso ist außerdem kammermusikalisch aktiv z. B. als Duopartner für Geige oder Lied. Er ist Mitbegründer das Heine Klaviertrio. Im Sommer 2017, nahm das Trio auf Einladung des Leipziger Streichquartetts an deren Kurs im Bonner Beethovenhaus Teil und einige Monaten später wurde es mit 3. Preis bei Sieghardt und Rometsch Wettbewerb ausgezeichnet. Er ist Stipendiat der Yehudi-Menuhin-Stiftung Live Music Now und DAAD.

Yaoxin Chen (*1995 in Wuhan, China geboren) zeigte im Alter von sechs großes Interesse an das Klavierspiel und erhielte nach Wunsch den ersten Klavierunterricht von Liping Jiang, eine der
Klavier Professoren des Wuhan Konservatoriums. 2008 hat Yaoxin Chen die Aufnahmeprüfung von der Mittelschule des Wuhan Konservatoriums bestanden und begann ihre sechs jährige
professionelle musikalische Ausbildung weiter bei Liping Jiang. Während der Ausbildungszeit hat Yaoxin Chen an vielen Meisterkursen wie z.B. bei Chufang Huang und Robert McDonald
teilgenommen und sie gewann 2008 den 2. Preis des zweiten LISHIBEI Fernseh-Klavierwettbewerbs der Stadt Wuhan. Drei Jahre später war sie nochmal die 1. Preisträgerin des
vom „China Musikkonzervation“ und „Jiadewei international Konzern“ ausgerichteten JIADEWEI Klavierwettbewerbs. Nach Wunsch einer Bereicherung des Musiklebens kam Yaoxin Chen im Jahr 2014 nach Deutschland. Ein Jahr lang bekam sie Klavierunterricht von Prof. Jacob Leuschner. 2015 wurde sie von der Robert Schumann Hochschule aufgenommen und seitdem studiert sie in der Klasse von Prof. Georg Friedrich Schenck. Sie trat im Schauspielhaus Düsseldorf auf und wurde viel für die Hauskonzerte eingeladen. 2017 war sie die Stipendiatin des Deutschlandstipendiums.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen