Kindertheater
10.12.2023
14:00 Uhr & 16:30 Uhr
DasBlaueLicht

Kindertheater  "Das blaue Licht"

Ein phantastisches Märchenlustspiel frei nach den Gebrüdern Grimm in einer Bearbeitung für Kinder von Norbert Kamphuis.
Ein einzigartiges Theatererlebnis in der Vorweihnachtszeit auf einer märchenhaften Bühne.

Der VVK startet im Frühjahr 2023

Öffentliche Vorstellungen:
Sonntag, 10.12.2023 - 14.00 Uhr
Sonntag, 10.12.2023 - 16.30 Uhr
Montag, 11.12.2023 - 15.00 Uhr
Dienstag, 12.12.2023 - 15:00 Uhr (Sondervorstellung der Niederrhein Nachrichten)
 
bofrost*Halle (ehem. Stadthalle) Straelen, Fontanestr. 6

Link zu Informationen und Tickets auf der Homepage des Weihnachtsmärchen Straelen

Allgemeiner Hinweis zur CORONA-Situation

Es gelten die allgemeinen Abstandsregeln und Hygienemaßnahmen gemäß der zum Zeitpunkt der Veranstaltung geltenden Coronaschutzverordnung für Nordrhein Westfalen. Besucher mit Krankheitssymptomen ist der Eintritt zur Veranstaltung untersagt! Mit dem Kauf einer Eintrittskarte werden die besonderen Regelungen und deren Einhaltung verbindlich anerkannt. Eine Nichtbeachtung führt zum Ausschluss von der Veranstaltung.

Wegen der sich ständig ändernden CORONA-Situation können sich die o.a. Maßnahmen auch sehr kurzfristig ändern! Außerdem kann es trotz aller Maßnahmen dennoch zu einer - auch kurzfristigen - Absage oder Verschiebung dieser Veranstaltung kommen! Bei einer Verschiebung behalten die Tickets ihre Gültigkeit für den dann neuen Termin!

 

 

INHALT:

Lange Jahre hat ein Soldat seinem König im Krieg treue Dienste geleistet. Nach Kriegsende beschließt der König, dass er seinen Soldaten von nun an nicht mehr braucht, entlässt ihn und schickt ihn fort, ohne ihm auch nur einen Taler Lohn zu bezahlen. Nicht wissend, wie er seinen Lebensunterhalt weiter bestreiten soll, zieht der Soldat verzweifelt davon. Schließlich trifft er im Wald auf eine Hexe. Als er ihr von seinem Schicksal berichtet, bietet sie ihm Arbeit an und lässt ihn Aufgaben in ihrem Haushalt erledigen. Als Gegenleistung gewährt sie ihm Unterkunft und Mahlzeiten. Nicht ahnend, welche Absicht die Hexe tatsächlich hat, stimmt der Soldat freudig zu und beginnt für die Hexe zu arbeiten. Eines Tages befiehlt die Hexe dem Soldaten, in einen tiefen Brunnen zu steigen, in den ihr ein blaues Licht hineingefallen sei. Der Soldat tut wie ihm geheißen und findet das Licht, kann aber ohne die Hilfe der Hexe selbst nicht mehr aus dem Brunnen hinausklettern. Die Hexe verspricht ihm, ein Seil zu ihm hinabzulassen, wenn er ihr vorher das blaue Licht reicht. Der Soldat durchschaut ihre List jedoch und will ihr das Licht erst dann geben, wenn sie ihm geholfen hat, aus dem Brunnen zu klettern. Wütend und schimpfend verschwindet die Hexe und lässt den armen Soldaten ohne Hilfe im Brunnen zurück.

Ohne Hoffnung und Gesellschaft kann sich der Soldat nur mit dem blauen Licht unterhalten. Da erscheint aus dem Licht plötzlich eine magische Gestalt und erklärt ihm, sie sei sein Diener, solange er das Licht besäße. Mit Hilfe dieser Gestalt kann der Soldat aus dem Brunnen entkommen und kehrt zum Schloss zurück, um beim König Wiedergutmachung für das Unrecht zu fordern, das ihm angetan wurde. Dort begegnet der Soldat unverhofft der Tochter des Königs und er verliebt sich sofort in die schöne Prinzessin. Diese will sich jedoch nicht mit einem einfachen Soldaten abgeben und weist ihn ab. Zum zweiten Mal aus dem Schloss vertrieben, schmiedet der Soldat einen Plan. Er will Gerechtigkeit vom König und das Herz der Prinzessin erobern. Wird ihm das mit der Hilfe der magischen Gestalt des blauen Lichts gelingen?

All das werdet Ihr ab dem 10.12.2023 wieder in einer lebendigen und kindgerechten Inszenierung mit »Happy End« in Straelen erfahren!

 

Die einzigartige Präsentation der Aufführung, in der immer Platz für Kinderträume und Phantasie bleibt, begeistert jedes Jahr viele tausend Kinder. Diese stehen bei den Inszenierungen in der Stadthalle immer im Mittelpunkt und sollen der Handlung nicht nur folgen, sondern sie sprichwörtlich erleben dürfen. Frei nach der Vorlage aus der Sammlung der Gebr. Grimm präsentiert das Schauspielensemble allen kleinen und großen Zuschauern wieder eine publikumsnahe und natürlich kindsgerechte Version dieses Klassikers in der bofrost*HALLE. Diese 37. Inszenierung wird dank des lebendigen Schauspiels, der riesigen über 25 Meter breiten Bühne mit ihrer bis ins Detail liebevoll gestalteten Kulisse, der Spielszenen mitten im Saal, der professionellen Bühnentechnik und natürlich der überraschenden Effekte, erneut ihre Einzigartigkeit beweisen und allen Besuchern auch im 37. Weihnachtsmärchenjahr erneut ein unvergessliches Theatererlebnis in der Weihnachtszeit bescheren.

 

- Die Spieldauer beträgt ca. 90 Minuten inklusive Pause -